Archiv Seite 3

Neonazis als Nachbarn

Wurden Rechte im Leipziger Osten angeheuert, um Wohnhaus zu entmieten? Linkspartei kritisiert Informationspolitik der Eigentümer. Antifa-Aktionswoche angekündigt.

Von Anna Dumange, junge welt 22.2.2012

Der Leipziger Stadtteil Reudnitz gilt als sicheres Pflaster für Neonazis. Die NPD hat dort und in den umliegenden Bezirken eine große Stammwählerschaft, bereits in den Jahren 2007 und 2008 wurden alternative Wohn- und Kulturprojekte von Neonazis angegriffen. Nun brodelt es wieder im Leipziger Osten. Kneipen werden verstärkt von rechtem Publikum frequentiert, ein »Thor-Steinar«-Laden wurde eröffnet. Für Aufsehen sorgen zudem die Vorgänge in einem unsanierten Wohnhaus in der Langen Straße, die Juliane Nagel, Stadträtin der Linkspartei, zusammen mit dem Ladenschluß-Bündnis im Januar öffentlich machte. (mehr…)

Im Osten nichts Neues. Gegen Nazis und rechte Alltagskultur.

Aufruf für eine antifaschistische Kampagne im Leipziger Osten. Auftakt-Demonstration am Sonnabend, den 24. März um 12 Uhr Friedrich-List-Platz, Leipzig

Aufgrund der zahlreichen Aktivitäten von Neonazis und anderen Rechten sowie der Ansiedlung des Ladengeschäfts „Fighting Catwalk“ im Leipziger Osten haben sich verschiedene lokale Akteure und das Leipziger Ladenschlussbündnis zusammengetan, um dem rechten Alltag in entgegenzutreten. Gemeinsam rufen wir zu einer antifaschistischen Kampagne und Offensive für das Jahr 2012 auf – als erster Höhepunkt findet am Sonnabend, den 24. März (Start 12 Uhr, Friedrich-List-Platz) eine Demonstration im Leipziger Osten statt. Hierfür ist bereits ein Aufruf erschienen, alle weiteren Informationen und Fakten folgen…

Aufruf
(mehr…)

Was es im Fighting Catwalk noch zu kaufen gibt..

Die bei Neonazis beliebte Bekleidungsmarke Thor Steinar macht das Gros des Sortiments des „Fighting Catwalk“ im Täubchenweg 43b in Leipzig-Reudnitz aus. Nachdem das Ladenschluss-Bündnis öffentlich Kritik am Laden und dem Sortiment geübt hatte, scheint Ladeninhaber Christian Pohle den Thor-Steinar-Anteil noch erhöht zu haben, außerdem erklärt er die Marke in einem Internet-Netzwerk zu seiner Lieblingsmarke.
Ebenfalls zum Sortiment des „Fighting Catwalk“ gehört Bekleidung der Marke „Brachial“. (mehr…)

Presse-Übersicht: Neonazibedrohung im Leipziger Osten

Spätestens mit der Eröffnung des Klamotten-Ladens “Fighting Catwalk” auf dem Täubchenweg 43b in Leipzig Reudnitz im Dezember 2011 ist offensichtlich, dass es Leipziger Osten eine neue Qualität der Neonazibedrohung gibt. Das Sortiment des Ladens speist sich vor allem aus Bekleidung der Marke “Thor Steinar”, die vorzugsweise von Neonazis getragen wird. Entsprechend dürfte sich auch das EinkäuferInnenklientel zusammensetzen.

Doch bereits im August und September des vergangenen Jahres gab es gehäuft Angriffe auf das ebenfalls im Täubchenweg ansässige Ladenprojekt Atari. Vergangene Woche veröffentlichte das Ladenschluss-Aktionsbündnis gegen Nazis zudem die Information, dass es in der Langen Straße 15 im Zentrum-Ost einen neuen Anlaufpunkt der organisierten Leipziger Naziszene gibt. (mehr…)

Neonazis nutzen Wohnhaus in der Langen Straße in Leipzig als neuen Anlaufpunkt

Ladenschlussbündnis fordert Eigentümerin des Hauses zur Beendigung der Mietverhältnisse auf und warnt davor, dass der Leipziger Osten erneut zum Hauptaktionsfeld von Nazis wird (mehr…)

Wir sind zu ladenschluss.blogsport.eu umgezogen. Bitte aktualisiere deine Lesezeichen und/oder informiere die verweisende Seite!